RB-Trainer Ralph Hasenhüttl wechselt wohl innerhalb der Bundesliga!

Fotoquelle: Imago/ Picture Point LE ; instagram.com/justinwoldt/ ; Imago/ Sven Simon

Trainerbeben in Sachsen

Eine große Änderung wird es jedoch geben. So werden die roten Bullen mit einem neuen Trainer in die kommende Saison gehen. In einer Presseinfo heißt es soeben: „RB Leipzig kommt der Bitte von Trainer Ralph Hasenhüttl um vorzeitige Vertragsauflösung nach. Die roten Bullen wollten die Zusammenarbeit mit dem Cheftrainer bis zum Ende seiner aktuellen Vertragslaufzeit bis Sommer 2019 fortsetzen.“

Hasenhüttl als Kovac-Erbe in Frankfurt

Grund für den Wunsch des Österreichers könnte ein ganz einfacher sein. Womöglich hat der Coach ein Angebot von einem neuen Klub vorliegen. Wie zuletzt schon mehrfach spekuliert wurde, soll die SG Eintracht Frankfurt Hasenhüttl als Nachfolger für Niko Kovac haben wollen.