Kreisliga – Diese Werbung ist für den Verband zu heiß!!

Bilderquelle: Imago/Patrick Scheiber , Instagram/enanitro

Dieser zeigte sich – im Gegensatz zur Internet-Community – wenig begeistert von der neuen Werbeaktion und entschied, unter Berufung des Sitten-Paragraphs, dass der SVO nicht länger Werbung für eine Pornodarstellerin machen dürfe.

Die Verbands-Spitze berief sich auf die „Allgemeinverbindlichen Vorschriften über die Beschaffenheit und Ausgestaltung der Spielkleidung“ des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).