Jetzt äußert sich Hoeneß zu Verratti und Sanchez

In einem Interview mit dem US-Sender Fox Sports, hat sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß nun über die Transferpolitik des Rekordmeisters geäußert. Die „Granaten-Diskussion“ wurde durch seine eigenen Äußerungen gestartet, wobei er die Messlatte nun wieder ziemlich weit nach unten gelegt hat.

Veratti und Sanchez zu den Bayern?

Wir werden niemals 100 Millionen Euro für Marco Verratti zahlen, ebenso wenig 25 Millionen Euro für ein Jahresgehalt von Alexis Sanchez“, so Hoeneß.

Außerdem merkte der 65-jährige an: „Wenn wir die Champions League gewinnen wollen, dann müssen wir uns strecken – aber nicht um jeden Preis. Man erwartet, dass wir die Zukunft des FC Bayern aufbauen – aber wenn wir 20- bis 22-jährige holen, dann werden wir dafür kritisiert.“